Servicebedingungen

BITTE LIES DIR ALLE FOLGENDEN BEDINGUNGEN SORGFÄLTIG DURCH, DA SIE INFORMATIONEN ZU DEINEN GESETZLICHEN RECHTEN, RECHTSBEHELFEN UND VERPFLICHTUNGEN ENTHALTEN. VORBEHALTLICH DES REGIONSSPEZIFISCHEN NACHTRAGS (UNTEN DEFINIERT) ENTHÄLT DIESE VEREINBARUNG IN ABSCHNITT 14 EINE BESTIMMUNG ZUM OBLIGATORISCHEN SCHIEDSVERFAHREN, DIE ZUR BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN STATT EINEM GESCHWORENENVERFAHREN ODER EINER SAMMELKLAGE EIN SCHIEDSVERFAHREN AUF EINZELBASIS VORSCHREIBT. WENN DU EIN QUILLBOT-ABONNEMENT ABSCHLIESST UND MIT KREDIT- ODER DEBITKARTE (ODER EINER ANDEREN FÜR EIN ABONNEMENT MIT AUTOMATISCHER VERLÄNGERUNG ZULÄSSIGEN ZAHLUNGSMETHODE) BEZAHLST, WIRD DEIN ABONNEMENT, SOFERN DU NICHT BESTIMMTE MASSNAHMEN ERGREIFST, REGELMÄSSIG AUTOMATISCH UM EINEN BESTIMMTEN ZEITRAUM VERLÄNGERT. WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN BEDINGUNGEN FÜR DIE AUTOMATISCHE VERLÄNGERUNG BESTIMMTER ABONNEMENTS FINDEST DU IN ABSCHNITT 4.

WENN DU EIN TEAM-PLAN-ABONNEMENT ABSCHLIESST, GELTEN ZUSÄTZLICH DIE BEDINGUNGEN IN ABSCHNITT 17.

FERNER UNTERLIEGT DEINE NUTZUNG DER DIENSTE, FALLS DU EIN BENUTZER MIT WOHNSITZ AUSSERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN BIST, MÖGLICHERWEISE DEM GELTENDEN REGIONSSPEZIFISCHEN NACHTRAG, DER ZUSÄTZLICH ZU DIESER VEREINBARUNG ANWENDBAR IST UND IM FALLE EINES KONFLIKTS FÜR BENUTZER IN DER JEWEILIGEN REGION VORRANG VOR DIESER VEREINBARUNG HAT.

Zuletzt aktualisiert am 13. November 2023

Previous Terms of Service (here).

Diese Vereinbarung über Servicebedingungen („Vereinbarung“) wird zwischen QuillBot, einem Unternehmen der Learneo Inc. mit Sitz unter der Anschrift 303 East Wacker, Suite 2101, Chicago, Illinois 60601, USA („QuillBot“, „wir“, „uns“ oder „unser“), Betreiber von QuillBot.com (einschließlich aller Subdomains), der QuillBot-Erweiterungen, -Anwendungsprogrammierschnittstelle (Application Programming Interface, die „API“) und aller anderen damit verfügbaren Produkte, Dienstleistungen und Anwendungen (gemeinsam die „Dienste“) und dir („Benutzer“ „du“ oder „dein“) abgeschlossen. Die Dienste und Technologien dürfen von dir nur gemäß den folgenden Vertragsbedingungen abgerufen und genutzt werden. QuillBot und der Benutzer werden hierin jeweils als eine „Partei“ und zusammen als die „Parteien“ bezeichnet.

  1. Annahme der Bedingungen.

    Durch den Abruf und die Nutzung der Dienste erklärt der Benutzer, dass er die Bedingungen dieser Vereinbarung DURCHGELESEN, VERSTANDEN und ANGENOMMEN hat und sich damit EINVERSTANDEN ERKLÄRT, an diese gebunden zu sein. Sollte der Benutzer mit diesen Vertragsbedingungen NICHT einverstanden sein, darf er die Dienste oder die damit verfügbaren Inhalte oder Informationen weder ganz noch teilweise abrufen oder anderweitig nutzen. Soweit gesetzlich zulässig, kann QuillBot diese Vereinbarung jederzeit bzw. von Zeit zu Zeit durch Veröffentlichung einer überarbeiteten Version auf https://quillbot.com/de/bedingungen ändern. QuillBot benachrichtigt den Benutzer auf seiner Website und/oder per E-Mail, wenn die Bedingungen geändert wurden. Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine fortgesetzte Nutzung der Dienste eine Annahme solcher Änderungen darstellt. Ablehnen kann der Benutzer diese Änderungen ausschließlich durch Einstellung des Abrufs oder der Nutzung der Dienste.

  2. Wohnsitz und Alter.
    Die Dienste sind für den Abruf und die Nutzung durch Benutzer vorgesehen, die in dem Land, Bundesstaat oder der Provinz, in dem/der sie ansässig sind, die Volljährigkeit erreicht haben. Durch den Abruf und die Nutzung der Dienste sichert der Benutzer hiermit zu, gewährleistet und bestätigt, dass er entweder mindestens 18 Jahre alt oder ein mündiger Minderjähriger ist oder die Zustimmung eines Elternteils oder Vormunds eingeholt hat. Der Benutzer bestätigt hiermit vorbehaltslos, dass er mindestens 13 Jahre alt ist. Die Dienste sind nicht für den Abruf oder die Nutzung durch Kinder unter 13 Jahren vorgesehen. Wenn du unter 16 Jahre alt bist und deinen Wohnsitz im Europäischen Wirtschaftsraum oder im Vereinigten Königreich hast, bitte deine Eltern oder deinen Vormund, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um die Zustimmung zu deiner Nutzung der Dienste zu erteilen, bevor du dich für die Dienste registrierst oder diese anderweitig nutzt oder uns Daten übermittelst.

  3. Gewährleistungsausschluss.
    DIE DIENSTE SOWIE SÄMTLICHE DAMIT VERFÜGBAREN INHALTE, INFORMATIONEN UND MATERIALIEN WERDEN „WIE BESEHEN“, „WO VERFÜGBAR“, „WIE VERFÜGBAR“ UND „OHNE GEWÄHR“ BEREITGESTELLT, UND QUILLBOT LEHNT HIERMIT JEGLICHE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN AB, EINSCHLIESSLICH U. A. GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, LEHNT QUILLBOT AUSDRÜCKLICH JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN UND ZUSICHERUNGEN DAHINGEHEND AB, DASS: (I) DIE DIENSTE DIE ANFORDERUNGEN DES BENUTZERS ERFÜLLEN; (II) DER ABRUF DER DIENSTE OHNE UNTERBRECHUNG, RECHTZEITIG, SICHER ODER FEHLERFREI ERFOLGT; (III) INFORMATIONEN, DIE ÜBER DIE DIENSTE ODER AUS DEN DIENSTEN ERHALTEN WERDEN, KORREKT ODER VERLÄSSLICH SIND; (IV) DIE QUALITÄT JEGLICHER PRODUKTE, DIENSTE, INFORMATIONEN ODER ANDERER MATERIALIEN, DIE DER BENUTZER ÜBER DIE DIENSTE ERWIRBT ODER ERHÄLT, SEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT; (V) VOM BENUTZER BEREITGESTELLTE INFORMATIONEN NICHT AN DRITTE WEITERGEGEBEN WERDEN; ODER (VI) DATEN- ODER SOFTWAREFEHLER BEHOBEN WERDEN.

  4. Nutzung der Dienste.

    1. Nutzung von QuillBot allgemein.

      Die Dienste ermöglichen es Benutzern im Allgemeinen, gemäß den vorliegenden Vertragsbedingungen von ihnen eingespeiste Textinhalte („Eingaben“) mithilfe der geschützten Thesaurustechnologie von QuillBot miteinander zu vergleichen und umzuformulieren sowie auf bestimmte Metriken zu analysieren. Der Benutzer kann QuillBot so konfigurieren, dass mehrere verschiedene Umformulierungsmöglichkeiten vorgeschlagen werden (der „Output“), und kann diesen Output nach Bedarf bearbeiten.

    2. Registrierung.

      Um bestimmte Funktionen der Dienste zu nutzen, muss der Benutzer evtl. ein Konto erstellen. Der Benutzer verpflichtet sich: (i) in jeglichen Registrierungsformularen wahrheitsgetreue, korrekte, aktuelle und vollständige Informationen über sich selbst anzugeben („Benutzerinformationen“); und (ii) zur Wahrung der Wahrheitstreue, Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit dieser seine Benutzerinformationen zu pflegen und ggf. unverzüglich zu aktualisieren. Wenn QuillBot triftigen Grund zu der Annahme hat, dass Benutzerinformationen falsch, ungenau, veraltet oder unvollständig sind, kann QuillBot das Abrufs- und Nutzungsrecht des Benutzers für die Dienste (oder Teile davon) aussetzen oder beenden. Die Verantwortung für die Wahrung der Vertraulichkeit des Benutzernamens, Passworts und ggf. des API-Schlüssels („Anmeldedaten“) des Benutzers liegt allein und ausnahmslos beim Benutzer, ebenso wie die Verantwortung für jegliche Maßnahmen, die unter Verwendung seiner Anmeldedaten ergriffen werden. Der Benutzer verpflichtet sich: (i) QuillBot unverzüglich über jede unbefugte Nutzung seiner Anmeldedaten oder jede andere Sicherheitsverletzung zu informieren; und (ii) sicherzustellen, dass er sich am Ende jeder Web-Anwendungssitzung von seinem Konto abmeldet. QuillBot kann und wird nicht für Verluste oder Schäden haftbar gemacht werden, die sich aus der Nichteinhaltung dieses Abschnitts durch den Benutzer ergeben.

    3. Kostenpflichtige Dienste.

      1. Abschluss der Vereinbarung über kostenpflichtige Dienste.
        Der Benutzer muss, wenn er kostenpflichtige Dienste nutzen will, ein Konto erstellen, indem er die in unserer Datenschutzrichtlinie dargelegten Daten angibt, und anschließend durch Angabe von Zahlungsinformationen eine entsprechende Vereinbarung abschließt. Mit Klick auf die Schaltfläche „Checkout“ gibt der Benutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss einer Vereinbarung über kostenpflichtige Dienste ab. Daraufhin wird ihm eine Zusammenfassung der Bestellung zur Überprüfung angezeigt. Bevor der Benutzer aufgefordert wird, auf „Checkout“ zu klicken, kann er den Bestellvorgang jederzeit durch Schließen des Browsers oder der Registerkarte abbrechen bzw. die Bestellung durch Löschen, Ergänzen oder Korrigieren der in den entsprechenden Feldern angegebenen Informationen jederzeit ändern.

      2. Allgemeine Bestimmungen.
        Wenn der Benutzer Dienste erwirbt, die QuillBot gegen eine Gebühr anbietet („kostenpflichtige Dienste“), wie z. B. ein Abonnement der QuillBot-Dienste, bevollmächtigt er QuillBot und seine benannten Zahlungsabwickler, Zahlungsinformationen und andere damit verbundene Informationen des Benutzers zu speichern. Der Benutzer verpflichtet sich außerdem zur Zahlung der für die kostenpflichtigen Dienste anfallenden Gebühren (einschließlich u. a. periodischer Gebühren für laufende Abonnements) (die „Abonnementgebühren“) zuzüglich aller damit verbundenen Steuern (einschließlich u. a. Umsatz- und Gebrauchssteuern, Zöllen oder anderer staatlicher Steuern oder Abgaben) sowie zur Rückerstattung jeglicher für QuillBot anfallender Inkassokosten und Zinsen auf überfällige Beträge. Gebühren sind ohne Ausnahme nicht erstattungsfähig. Es werden keine Rückerstattungen oder Gutschriften für teilweise genutzte kostenpflichte Dienste (einschließlich teilweise genutzter Abonnementzeiträume) ausgestellt, außer (i) wie nach geltendem Recht vorgeschrieben und (ii) nach alleinigem und absolutem Ermessen von QuillBot. Die Gebühren für die kostenpflichtigen Dienste können im Voraus, im Nachhinein, je Nutzung oder wie anderweitig beim Erwerb festgelegt zahlbar sein. Sofern in diesem Abschnitt 4 nicht anders festgelegt, unterliegen alle Preise für kostenpflichtige Dienste Änderungen ohne Vorankündigung.

      3. Plagiatsprüfung.
        QuillBot setzt für die in seinen kostenpflichtigen Diensten mit enthaltene Plagiatsprüfung einen Drittanbieter ein. Bei Abonnement der kostenpflichtigen Dienste kannst du die Plagiatsprüfung während deines Abonnementzeitraums pro Monat auf bis zu 20 Seiten (maximal 250 Wörter pro Seite) verwenden. Für die Zwecke dieses Absatzes wird die Verwendung der Plagiatsprüfung auf einer Seite als „Scan“ bezeichnet. Wenn du deine 20 Scans in einem bestimmten Monat nicht aufbrauchst, verfallen die verbleibenden Scans – sie werden nicht in den Folgemonat übernommen. Zusätzliche Scans für den jeweiligen Monat sind bei QuillBot im Gegenzug für eine einmalige Zahlung erhältlich. Zusätzliche Scans, die in einem bestimmten Monat erworben, aber nicht in Anspruch genommen werden, werden so lange in den Folgemonat übernommen, bis sie aufgebraucht sind.

      4. Zahlungsmethoden.

        QuillBot kann von Zeit zu Zeit diverse Zahlungsmethoden anbieten, einschließlich u. a. die Zahlung mit Kreditkarte, SEPA-Lastschrift über unseren PSP, Debitkarte, Scheck oder über bestimmte Zahlungsanbieter. Der Benutzer bevollmächtigt QuillBot, ihm kostenpflichtige Dienste über die Zahlungsmethode(n) in Rechnung zu stellen, die er beim Erwerb der kostenpflichtigen Dienste auswählt (die „Zahlungsmethode“). Der Benutzer verpflichtet sich, die Zahlung mit dieser/diesen Zahlungsmethode(n) zu leisten (QuillBot kann vom Benutzer oder von den Finanzinstituten oder Zahlungsabwicklern von Zeit zu Zeit neue Zahlungsinformationen wie z. B. aktualisierte Ablaufdaten oder Kontonummern erhalten). Bestimmte Zahlungsmethoden, wie Kredit- oder Debitkarte, sind möglicherweise abhängig von Vereinbarungen zwischen dem Benutzer und dem Finanzinstitut, dem Kreditkartenaussteller oder dem anderen Anbieter der vom Benutzer gewählten Zahlungsmethoden (der „Anbieter der Zahlungsmethode“). Wenn die Zahlung vom Anbieter der Zahlungsmethode des Benutzers nicht bei QuillBot eingeht, verpflichtet sich der Benutzer, die QuillBot geschuldeten Beträge auf Verlangen direkt zu zahlen. Die Nichtkündigung oder fortgesetzte Nutzung der kostenpflichtigen Dienste durch den Benutzer bestätigt in diesem Fall, dass QuillBot berechtigt ist, die Zahlungsmethode des Benutzers mit den geschuldeten Beträgen zu belasten.

      5. Automatische Verlängerung des Abonnements.

        WENN DER BENUTZER FÜR EIN ABONNEMENT MIT KREDIT- ODER DEBITKARTE (ODER EINER ANDEREN ZAHLUNGSMETHODE, DIE IN DEN DIENSTEN VON QUILLBOT ODER EINEM SOZIALEN NETZWERK ALS FÜR EIN ABONNEMENT MIT AUTOMATISCHER VERLÄNGERUNG ZULÄSSIG ANGEGEBEN IST) BEZAHLT UND DAS ABONNEMENT NICHT GEMÄSS DIESEM ABSCHNITT 4 KÜNDIGT, WIRD DAS ABONNEMENT DES BENUTZERS AUTOMATISCH UM EINEN ZEITRAUM DERSELBEN DAUER WIE DIE URSPRÜNGLICH AUSGEWÄHLTE ABONNEMENTLAUFZEIT VERLÄNGERT (Z. B. WIRD EIN EINMONATS-ABONNEMENT, SOFERN ES NICHT GEKÜNDIGT WIRD, AUTOMATISCH JEWEILS UM EINEN MONAT VERLÄNGERT). SOFERN IN GGF. GELTENDEN ZUSÄTZLICHEN BEDINGUNGEN ODER MITTEILUNGEN, DIE QUILLBOT AN DIE REGISTRIERTE E-MAIL-ADRESSE DES BENUTZERS SENDET, NICHTS ANDERES ANGEGEBEN IST, FÄLLT FÜR EINE SOLCHE VERLÄNGERUNG DIESELBE ABONNEMENTGEBÜHR WIE FÜR DAS URSPRÜNGLICHE ABONNEMENT DES BENUTZERS AN, ZUZÜGLICH ALLER ANFALLENDEN STEUERN, ES SEI DENN, QUILLBOT BENACHRICHTIGT DEN BENUTZER MINDESTENS 10 TAGE VOR DEM ENDE DER AKTUELLEN LAUFZEIT, DASS EINE ERHÖHUNG DER ABONNEMENTGEBÜHR BEVORSTEHT. DER BENUTZER NIMMT ZUR KENNTNIS UND ERKLÄRT SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS BEI JEDER SOLCHEN AUTOMATISCHEN VERLÄNGERUNG DIE ZAHLUNGSMETHODE DES BENUTZERS AUTOMATISCH MIT SOLCHEN ABONNEMENTGEBÜHREN ZUZÜGLICH ALLER ANFALLENDEN STEUERN BELASTET WIRD. DER BENUTZER NIMMT ZUR KENNTNIS, DASS SEIN ABONNEMENT EINER AUTOMATISCHEN VERLÄNGERUNG UNTERLIEGT, UND ER ERKLÄRT SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS SEINE KREDIT- ODER DEBITKARTE (ODER GGF. EINE ANDERE ZAHLUNGSMETHODE) AUFGRUND DIESER AUTOMATISCHEN VERLÄNGERUNG OHNE NOTWENDIGKEIT EINER WEITEREN GENEHMIGUNG ODER BENACHRICHTIGUNG, SOFERN EINE SOLCHE GENEHMIGUNG ODER BENACHRICHTIGUNG NICHT GESETZLICH VORGESCHRIEBEN IST, PERIODISCH MIT DEN ENTSPRECHENDEN GEBÜHREN BELASTET WIRD. DER BENUTZER NIMMT FERNER ZUR KENNTNIS, DASS SICH DER BETRAG DER PERIODISCHEN GEBÜHR ÄNDERN KANN, FALLS SICH DIE GELTENDEN STEUERSÄTZE ÄNDERN ODER FALLS DER BENUTZER BENACHRICHTIGT WIRD, DASS EINE ERHÖHUNG DER ANFALLENDEN ABONNEMENTGEBÜHREN BEVORSTEHT.

      6. Kündigung des Abonnements.
        UM DAS ABONNEMENT ZU ÄNDERN ODER ZU KÜNDIGEN, MUSS DER BENUTZER SICH BEI SEINEM KONTO ANMELDEN, AUF DIE SEITE „KONTOEINSTELLUNGEN“ GEHEN UND DAS ABONNEMENT DORT „ABBESTELLEN“. WENN DER BENUTZER SEIN ABONNEMENT KÜNDIGT, BLEIBEN SEINE ABONNEMENTVORTEILE BIS ZUM ENDE DER JEWEILS AKTUELLEN ABONNEMENTLAUFZEIT BESTEHEN; EINE VERLÄNGERUNG DES ABONNEMENTS FINDET NACH ABLAUF DIESER LAUFZEIT NICHT LÄNGER STATT. DER BENUTZER HAT, SOFERN DIES NICHT NACH GELTENDEM RECHT VORGESCHRIEBEN IST, KEINEN ANSPRUCH AUF EINE ANTEILIGE RÜCKERSTATTUNG DER VERBLEIBENDEN ABONNEMENTGEBÜHREN FÜR DIE JEWEILS AKTUELLE ABONNEMENTLAUFZEIT. WEITERE INFORMATIONEN UND ANLEITUNGEN ZUR KÜNDIGUNG EINES ABONNEMENTS FINDEST DU HIER.

      7. Aktuelle Rechnungsinformationen erforderlich.
        Der Benutzer verpflichtet sich, aktuelle, vollständige und korrekte Rechnungsinformationen bereitzustellen und alle diese Informationen (wie z. B. Rechnungsadresse, Kreditkartennummer oder Ablaufdatum der Kreditkarte) unverzüglich zu aktualisieren, soweit dies für die Verarbeitung der Zahlungen an QuillBot erforderlich ist. Der Benutzer verpflichtet sich, QuillBot unverzüglich zu benachrichtigen, wenn seine Zahlungsmethode gesperrt wird (z. B. aufgrund von Verlust oder Diebstahl) oder wenn der Benutzer von einer potenziellen Sicherheitsverletzung im Zusammenhang mit seiner Zahlungsmethode erfährt. Der Benutzer nimmt zur Kenntnis, dass es im Falle der Nichtvornahme der vorstehenden Benachrichtigung möglich ist, dass seine aktuelle Zahlungsmethode weiter mit den Gebühren für die kostenpflichtigen Dienste belastet wird.

      8. Änderung des abzurechnenden Betrags.
        Wenn der zu berechnende Gesamtbetrag von dem Betrag abweicht, den der Benutzer beim Erwerb der kostenpflichtigen Dienste bewilligt hat (sofern dies nicht aufgrund Erhebung oder Änderung der Steuer, einschließlich u. a. Umsatz- und Gebrauchssteuern, Zöllen oder anderer staatlicher Steuern oder Abgaben der Fall ist), hat QuillBot den Benutzer mindestens 10 Tage vor dem für die Transaktion angesetzten Datum über den geänderten zu berechnenden Betrag und das Datum der Belastung zu informieren. Wenn der Benutzer seine kostenpflichtigen Dienste nicht vor Inkrafttreten der Preiserhöhung kündigt, ist er zur Zahlung des geänderten Preises für die kostenpflichtigen Dienste verpflichtet. Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass QuillBot berechtigt ist, angefallene Gebühren zu summieren und während oder am Ende jedes Abrechnungszyklus als eine oder mehrere aggregierte Gebühr(en) abzurechnen. QuillBot hat den Benutzer über jegliche zusätzlichen Gebühren, die mit anderen Gebühren summiert werden, zu informieren.

      9. Zahlungsabwickler.
        Die Bestellung von kostenpflichtigen Diensten wird durch den gesicherten Server eines Zahlungsverarbeitungsdienstanbieters (Payment Processing Service Provider, „PSP“, z. B. Stripe) ermöglicht. Weder der PSP noch eine Person oder ein Unternehmen, die/das mit dem PSP in Verbindung steht, besitzt Eigentumsanteile an den Diensten oder QuillBot, noch erhalten sie ausgenommen der Vergütung, die QuillBot dem PSP für die von ihm erbrachten Dienstleistungen zahlt, einen finanziellen Vorteil aus den Diensten oder QuillBot. QuillBot gibt keinerlei Zusicherungen und/oder Gewährleistungen oder Zusagen in Bezug auf den PSP, den Eigentümer des PSP oder die Qualität, Verfügbarkeit, Sicherheit, Rechtmäßigkeit oder Beschreibung der darauf angebotenen Zahlungsverarbeitungsdienste ab. QUILLBOT LEHNT JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTGÄNGIGKEIT, NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK IN BEZUG AUF DEN PSP UND/ODER DIE DARAUF ANGEBOTENEN DIENSTE AUSDRÜCKLICH AB.

    4. API-Nutzung.

      1. QuillBot kann nach eigenem Ermessen Grenzen für die API-Nutzung des Benutzers festlegen, einschließlich u. a. Grenzen bezüglich der Häufigkeit, mit der die Anfragen des Benutzers verarbeitet werden. QuillBot kann diese Nutzungsgrenzen jederzeit ändern und/oder technische Maßnahmen ergreifen, um eine Übernutzung zu verhindern und/oder die Nutzung der APIs durch eine Anwendung zu unterbinden, wenn Nutzungsgrenzen überschritten werden.

      2. Der Begriff „Markenmerkmale“ bezeichnet die Handelsnamen, Marken, Dienstleistungsmarken, Logos (z. B. das QuillBot-Roboterlogo), Domainnamen und andere charakteristische Markenmerkmale von QuillBot. Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, die Wortmarke „QUILLBOT“ von QuillBot, wenn überhaupt, nur sofern zutreffend und in Verbindung mit der Implementierung der API durch den Benutzer in seiner Anwendung oder seinem Produkt zu verwenden. Diese Bestimmungen gelten auch für die Verwendung der anderen Markenmerkmale durch den Benutzer. Der Benutzer darf Markenmerkmale nicht modifizieren oder verändern oder auf missverständliche Weise verwenden, zum Beispiel zur Andeutung eines Sponsorings oder einer Befürwortung durch QuillBot oder auf eine Weise, bei der QuillBot mit einer anderen Marke verwechselt wird.

    5. Beta-Dienste.
      Von Zeit zu Zeit kann QuillBot dem Benutzer den Abruf und die Nutzung von Beta-Versionen neuer Dienste („Beta-Dienste“) zum alleinigen Zweck der internen Prüfung und Bewertung der Beta-Dienste gestatten. Beta-Dienste können zusätzlichen Vertragsbedingungen unterliegen, die vom Benutzer ebenfalls angenommen werden müssen. QUILLBOT GIBT KEINERLEI ZUSICHERUNGEN ODER GEWÄHRLEISTUNGEN DAHINGEHEND AB, DASS BETA-DIENSTE TEIL DER ALLGEMEIN VERFÜGBAREN DIENSTE WERDEN, UND BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR, DIE BETA-DIENSTE JEDERZEIT OHNE VORANKÜNDIGUNG EINZUSTELLEN ODER ZU ÄNDERN. OHNE EINSCHRÄNKUNG ANDERER HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE IN ABSCHNITT 3 DER VEREINBARUNG NIMMT DER BENUTZER ZUR KENNTNIS UND ERKLÄRT SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS DER ABRUF UND DIE NUTZUNG DER BETA-DIENSTE AUF SEIN EIGENES RISIKO ERFOLGEN UND DIE BETA-DIENSTE NICHT FÜR PRODUKTIONSZWECKE VERWENDET WERDEN SOLLTEN. DIE BETA-DIENSTE WERDEN „WIE BESEHEN“ OHNE GEWÄHRLEISTUNGEN JEGLICHER ART BEREITGESTELLT UND KÖNNEN FEHLER ODER SONSTIGE MÄNGEL ENTHALTEN.

    6. Dienste Dritter.

      Die Dienste können in Anwendungen Dritter integriert sein oder Links oder Verknüpfungen zu Websites oder Diensten Dritter enthalten, die nicht QuillBot gehören oder von QuillBot kontrolliert werden („Dienste Dritter“). Wenn du Dienste Dritter abrufst oder nutzt, akzeptierst du, dass dies Risiken birgt und dass die Verantwortung für solche Risiken nicht bei QuillBot liegt. QuillBot empfiehlt dir, vorsichtig zu sein, wenn du die Dienste verlässt, und bei allen Diensten Dritter, die du besuchst oder nutzt, die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie zu prüfen. QuillBot hat keine Kontrolle über die Inhalte, Korrektheit, Datenschutzrichtlinien oder Praktiken von oder Meinungen in Diensten Dritter oder von Dritten, mit denen du über die Dienste interagierst, und übernimmt keine Verantwortung dafür. Darüber hinaus kann und wird QuillBot die Inhalte von Diensten Dritter nicht überwachen, überprüfen, zensieren oder bearbeiten. Durch die Nutzung der Dienste stellst du QuillBot von jeglicher Haftung frei, die sich aus deiner Nutzung von Diensten Dritter ergibt, und hältst QuillBot dagegen schadlos.

  5. Eigentumsrechte.
    Alle Rechte und Berechtigungen, die hierin nicht ausdrücklich gewährt werden, sind QuillBot vorbehalten.

    1. Sofern nicht anderweitig schriftlich von QuillBot vereinbart oder gemäß dieser Vereinbarung gestattet, gewährt QuillBot dem Benutzer für die Laufzeit dieser Vereinbarung ein beschränktes, widerrufliches, nicht-ausschließliches, nicht-übertragbares, nicht-abtretbares, nicht-unterlizenzierbares Recht und eine solche Lizenz zur Nutzung der Dienste und aller API-Richtlinien für seine persönlichen, nicht-kommerziellen Zwecke, wobei ausschließlich vorausgesetzt wird, dass der Benutzer alle Bedingungen dieser Vereinbarung einhält. Bei Vorstehendem handelt es sich ausdrücklich um eine eingeschränkte Nutzungslizenz und keine(n) Abtretung, Verkauf oder andere Übertragung der Dienste oder Patente, Urheberrechte, Geschäftsgeheimnisse, Urheberpersönlichkeitsrechte, Marken, Know-how oder verbundener oder anderer Rechte oder Anteile oder anderer immaterieller Vermögenswerte, die gemäß den Gesetzen, Vorschriften oder internationalen Abkommen eines beliebigen Landes oder einer beliebigen Rechtsordnung der Welt anerkannt werden (zusammen „geistige Eigentumsrechte“), von QuillBot oder seinen Lizenzgebern. Vorbehaltlich der Verbote in Abschnitt 6 werden alle Rechte, die nicht ausdrücklich gemäß diesem Abschnitt lizenziert wurden, vorbehalten, wobei solche lizenzierten Rechte mit Beendigung dieser Vereinbarung erlöschen.

    2. Der Benutzer gewährt QuillBot hiermit ein unbegrenztes, unwiderrufliches, weltweites, nicht-ausschließliches, übertragbares, abtretbares, gebührenfreies, unterlizenzierbares Recht und eine solche Lizenz zur Nutzung der Eingaben für beliebige Zwecke, einschließlich u. a. zur Entwicklung und Verbesserung der Technologie und des Modells von QuillBot oder der Technologie oder Modelle seiner verbundenen Unternehmen, zur Bereitstellung maßgeschneiderter Diensterfahrungen für den Benutzer und zur Erzeugung des Outputs. Die nicht-ausschließliche Lizenz, die QuillBot hiermit im Rahmen dieses Abschnitts gewährt wird, erstreckt sich auf alle damit verbundenen geistigen Eigentumsrechte an den Eingaben und bleibt ungeachtet der Beendigung dieser Vereinbarung unbefristet.

    3. Soweit gesetzlich zulässig, ist der Benutzer Eigentümer aller Rechte, Ansprüche und Anteile am Output, einschließlich u. a. an allen geistigen Eigentumsrechten daran. Vorbehaltlich der Einhaltung dieser Vereinbarung darf der Benutzer den Output für beliebige Zwecke verwenden. Der Benutzer gewährt QuillBot hiermit ein unbegrenztes, unwiderrufliches, weltweites, nicht-ausschließliches, übertragbares, abtretbares, gebührenfreies, unterlizenzierbares Recht und eine solche Lizenz zur Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Veröffentlichung und öffentlichen Anzeige, Modifikation und Erstellung abgeleiteter Werke auf Basis des Outputs, und an den damit evtl. verbundenen geistigen Eigentumsrechten sowie an allen anderen Rechten, die für die Nutzung und Ausübung aller Rechte am Output in Zusammenhang mit den Diensten und/oder anderweitig in Verbindung mit den Geschäftstätigkeiten von QuillBot für beliebige Zwecke notwendig sind.

  6. Unzulässige Nutzung der Dienste.
    Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass es ihm VERBOTEN ist: (i) die Dienste oder Inhalte oder Informationen, die über die Dienste verfügbar sind, für unzulässige Zwecke zu nutzen, einschließlich u. a. um Eingabebeschränkungen zu überschreiten, die kostenpflichtigen Dienste zu zweckentfremden oder gegen die Richtlinien und Vorschriften des Arbeitgebers oder der Bildungseinrichtung des Benutzers zu verstoßen; (ii) die Dienste zu beeinträchtigen oder zu beschädigen, einschließlich u. a. durch den Einsatz von Viren, Spyware, Malware, schädlichem Code, Massen-Pings, Denial-of-Service-Angriffen, Paket- oder IP-Spoofing, gefälschtem Routing oder Methoden, die die Navigationsstruktur oder das Layout der Dienste in irgendeiner Weise reproduzieren oder umgehen; (iii) die Dienste zu nutzen, um Informationen über eine andere Person zu sammeln, zu speichern oder zu verbreiten; (iv) die Dienste zu nutzen, um rechtsverletzende, nicht jugendfreie, Droh-, verleumderische oder anderweitig rechtswidrige oder deliktische Materialien, einschließlich für Kinder schädlicher Materialien oder Materialien, die die Datenschutzrechte Dritter verletzen, zu übermitteln oder zu speichern; (v) die Dienste zu nutzen, um sich als eine andere natürliche oder juristische Person oder ein anderes Unternehmen auszugeben; (vi) über die Dienste verfügbare Daten, Inhalte oder Informationen oder Softwarekomponenten, die in den Diensten oder für die Dienste oder den Zugriff darauf verwendet werden, zu modifizieren, unterzulizenzieren, abzutreten, zu vergeben, zu übertragen, zu übersetzen, zu verkaufen, wiederzuverkaufen, zurückzuentwickeln, zu entschlüsseln, zu dekompilieren oder anderweitig zu disassemblieren; (vii) zu versuchen, unbefugten Zugriff auf die Dienste oder deren zugehörige Systeme oder Netzwerke zu erlangen; (viii) Software oder Skripte von Drittanbietern zu verwenden, um Informationen aus den Diensten oder darüber zu sammeln; (ix) die Dienste oder über die Dienste verfügbare Inhalte oder Informationen unter Verstoß gegen Export- oder Importgesetze und/oder -vorschriften oder -beschränkungen der Vereinigten Staaten von Amerika und ihrer Behörden bzw. ohne alle erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen oder Ausnahmen zu verbreiten, wiederzuverbreiten oder übertragen zu lassen; (x) die Dienste zu nutzen, um unaufgeforderte Nachrichten, Kettenbriefe oder kommerzielle E-Mails zu versenden, zu speichern oder zu übermitteln; (xi) die Dienste zu nutzen, um Dateien, Grafiken, Software oder andere Materialien zu verbreiten, zu speichern oder zu übertragen, die tatsächlich, implizit oder potenziell Urheberrechte, Marken, Patente, Geschäftsgeheimnisse, Handelsnamen oder andere geistige Eigentumsrechte von natürlichen oder juristischen Personen, Personengesellschaften, Organisationen, Vereinigungen oder anderen Einrichtungen verletzen; (xii) die Dienste anzupassen, zu übersetzen oder davon abgeleitete Werke zu erstellen oder die Dienste mit einer anderen Software zusammenzuführen; (xiii) die Dienste zu nutzen, um Folgendes anzuzeigen oder zu bewerben/zu fördern: Spyware, Adware, Spam oder andere schädliche Programme oder Codes, gefälschte Waren, Artikel unter US-Embargo, Hetzerei oder Aufforderungen zu Terrorismus oder Gewalt, Waren, die aus geschützten Tier-/Pflanzenarten bestehen, zurückgerufene Waren, Hacking-, Überwachungs-, Abfang- oder Entschlüsselungsprogramme, illegale Drogen und entsprechende Utensilien, unlizenzierter Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten und Medizinprodukten, Verkauf von Tabak oder Alkohol an Personen unter einundzwanzig (21) Jahren, Pornographie, Prostitution, Körperteile und Körperflüssigkeiten, gestohlene Produkte und Artikel, die für Diebstahl verwendet werden, Feuerwerkskörper, Sprengstoffe, und Gefahrstoffe, Personalausweise, Polizeiausrüstung, unlizenzierter Handel mit Aktien und Wertpapieren, Glücksspielartikel, professionelle Dienstleistungen, die staatlich reguliert sind, personengebundene Artikel wie Flugtickets oder Veranstaltungstickets, nicht verpackte Lebensmittel oder Waffen und entsprechendes Zubehör oder andere nach geltendem Recht verbotene Gegenstände; (xiv) die Dienste zu nutzen, um Produkte, Dienstleistungen oder Plattformen, einschließlich anderer maschineller Lernalgorithmen oder maschineller Übersetzungs- oder Paraphrasiersysteme, zu erstellen, zu füttern oder zu verbessern (ob direkt oder indirekt); (xv) übersetzten Text oder andere Daten in den Diensten zum Zwecke der Erstellung, Fütterung oder Verbesserung (ob direkt oder indirekt) von Übersetzungsdiensten, -produkten oder -plattformen, einschließlich anderer maschineller Lernalgorithmen oder Maschinenübersetzungs- oder Paraphrasiersysteme, zu verwenden oder zu speichern; (xvi) mehr als 300.000 Zeichen des Outputs aus den Diensten bzw. des In- und Outputs zum Vergleich (z. B. Seite an Seite) anzuzeigen oder zu veröffentlichen; (xvii) sofern QuillBot und der Benutzer nichts anderes schriftlich vereinbart haben – die Dienste zu nutzen, um zwecks Optimierung von Verarbeitungssystemen für natürliche Sprachen Datensätze zu erweitern; oder (xviii) Dritte bei der Durchführung des Vorstehenden zu unterstützen.

  7. Sicherheit des Benutzersystems.
    Die Verantwortung für die Sicherheit, Vertraulichkeit und Integrität aller Inhalte, die der Benutzer über die Dienste oder auf für den Abruf der Dienste verwendeten Computern, Mobilgeräten oder zugehörigen Ausrüstungen übermittelt oder speichert, liegt allein beim Benutzer.

  8. Laufzeit und Kündigung.
    Diese Vereinbarung tritt bei Abruf oder Nutzung der Dienste durch den Benutzer in Kraft und bleibt bis zu ihrer Beendigung gültig. Diese Vereinbarung endet automatisch ohne Vorankündigung von QuillBot, wenn der Benutzer gegen eine Bestimmung dieser Vereinbarung verstößt. QuillBot behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Benachrichtigung des Benutzers jederzeit und aus beliebigem Grund: (i) den Zugriff auf die Dienste ganz oder teilweise zu sperren oder zu deaktivieren; (ii) das Zugriffs- oder Nutzungsrecht des Benutzers für die Dienste ganz oder teilweise auszusetzen; und (iii) diese Vereinbarung zu kündigen.

  9. Links.
    Die Dienste können Links zu anderen Internetseiten oder Ressourcen enthalten. Der Benutzer nimmt hiermit zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass: (i) QuillBot für die Verfügbarkeit solcher externen Websites oder Ressourcen nicht verantwortlich ist; und (ii) QuillBot die Inhalte, Werbung, Produkte oder anderen Materialien auf oder in solchen Websites oder Ressourcen weder befürwortet noch dafür verantwortlich oder haftbar ist. Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass QuillBot weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich oder haftbar ist, die durch die Nutzung oder den Verlass auf Inhalte, Waren oder Dienstleistungen, die auf solchen Websites oder Ressourcen oder darüber verfügbar sind, oder in Verbindung damit verursacht oder angeblich verursacht werden.

  10. Haftungsbeschränkung.

    1. QUILLBOT, SEINE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN, TOCHTERGESELLSCHAFTEN, FÜHRUNGSKRÄFTE, DIREKTOREN, MITARBEITER, BEAUFTRAGTEN, LIZENZGEBER, RECHTSNACHFOLGER ODER ABTRETUNGSEMPFÄNGER („QUILLBOT-PARTEIEN“) HAFTEN IN KEINEM FALL FÜR DIREKTE, INDIREKTE, NEBEN-, BESONDERE, FOLGE- ODER EXEMPLARISCHE SCHÄDEN, DIE SICH AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT FOLGENDEM ERGEBEN: (I) DER VERFÜGBARKEIT DER DIENSTE; (II) DEN HANDLUNGEN, UNTERLASSUNGEN ODER DEM VERHALTEN VON BENUTZERN ODER DRITTEN, OB ONLINE ODER OFFLINE; (III) INHALTEN IN DEN DIENSTEN; (IV) JEGLICHEN WAREN ODER DIENSTLEISTUNGEN, DIE AUFGRUND VON ÜBER DIE DIENSTE ERHALTENEN INFORMATIONEN ODER DURCH ÜBER DIE DIENSTE DURCHGEFÜHRTE TRANSAKTIONEN ERWORBEN WERDEN; ODER (V) JEGLICHER NUTZUNG VON WAREN ODER DIENSTLEISTUNGEN, DIE AUF EINER MIT DEN DIENSTEN VERKNÜPFTEN INTERNETRESSOURCE ODER WEBSEITE VERFÜGBAR SIND. DIE QUILLBOT-PARTEIEN KÖNNEN NICHT FÜR TECHNISCHE STÖRUNGEN BEI TELEFONSYSTEMEN, MOBILFUNKNETZEN, KABELSYSTEMEN, COMPUTERAUSRÜSTUNGEN, SERVERN, ANBIETERN ODER SOFTWARE VERANTWORTLICH GEMACHT WERDEN. DIE QUILLBOT-PARTEIEN KÖNNEN NICHT FÜR SCHÄDEN AM COMPUTER ODER AN DER AUSRÜSTUNG DES BENUTZERS VERANTWORTLICH GEMACHT WERDEN, DIE SICH AUS DEM ABRUF ODER DER NUTZUNG DER DIENSTE ERGEBEN, EINSCHLIESSLICH U. A. DEM ANZEIGEN VON WEBSEITEN, DEM HERUNTERLADEN ODER STREAMING VON DATEIEN, DER SERVERNUTZUNG ODER DEM ZUGRIFF AUF LINKS IN DEN DIENSTEN. DER ABRUF DER DIENSTE ERFOLGT AUF EIGENES RISIKO DES BENUTZERS. DIE VERANTWORTUNG FÜR VERLUSTE, SCHÄDEN ODER KOSTEN, DIE DEM BENUTZER IM RAHMEN DIESES ZUGRIFFS ENTSTEHEN, LIEGT ALLEIN BEIM BENUTZER. DIE QUILLBOT-PARTEIEN SIND NICHT FÜR FALSCHE ODER UNGENAUE INHALTE VERANTWORTLICH, DIE IN DEN DIENSTEN VERÖFFENTLICHT ODER VON DIESEN EMPFANGEN WERDEN, UNABHÄNGIG VON DER URSACHE DIESER UNRICHTIGKEIT. DIE QUILLBOT-PARTEIEN SIND NICHT FÜR DAS VERHALTEN DER BENUTZER DER DIENSTE VERANTWORTLICH. DIE QUILLBOT-PARTEIEN SIND NICHT FÜR FEHLER, AUSLASSUNGEN, UNTERBRECHUNGEN, LÖSCHUNGEN, MÄNGEL, BETRIEBSSTÖRUNGEN, KOMMUNIKATIONSAUSFÄLLE ODER DIEBSTAHL, GEFÄHRDUNG, VERNICHTUNG ODER ÄNDERUNG DER MITTEILUNGEN DES BENUTZERS VERANTWORTLICH. DURCH DIE VON DEN QUILLBOT-PARTEIEN ERHALTENEN DATEN ODER INFORMATIONEN WIRD KEINE GEWÄHRLEISTUNG BEGRÜNDET.

    2. DIE GESAMTHAFTUNG DER QUILLBOT-PARTEIEN GEGENÜBER DEM BENUTZER ODER DRITTEN IN JEGLICHER ANGELEGENHEIT, DIE SICH AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DEN DIENSTEN ODER DER VEREINBARUNG ERGIBT, DARF DIE SUMME VON ZEHN US-DOLLAR (10,00 USD) NICHT ÜBERSCHREITEN.

    3. DER ABRUF ODER DIE NUTZUNG VON IN DER SOFTWARE VERLINKTEN INTERNETRESSOURCEN DRITTER BZW. DIE NUTZUNG VON IN DER SOFTWARE VERLINKTEN WAREN ODER DIENSTLEISTUNGEN VON INTERNETRESSOURCEN DRITTER DURCH DEN BENUTZER ERFOLGT AUF SEIN EIGENES RISIKO. DER BENUTZER STELLT HIERMIT DIE QUILLBOT-PARTEIEN VON JEGLICHEN SCHÄDEN FREI, DIE DEM BENUTZER DURCH DEN ABRUF VON INTERNETRESSOURCEN DRITTER ENTSTEHEN. DER BENUTZER VERPFLICHTET SICH FERNER, KEINE ANSPRÜCHE GEGEN DIE QUILLBOT-PARTEIEN GELTEND ZU MACHEN, DIE SICH AUS DEM KAUF ODER ERWERB VON WAREN ODER DIENSTLEISTUNGEN ERGEBEN, DIE ÜBER DIE DIENSTE ODER ÜBER INTERNETRESSOURCEN DRITTER ANGEBOTEN WERDEN.

    4. DIE QUILLBOT-PARTEIEN HAFTEN NICHT FÜR SCHÄDEN, DIE SICH AUS DEM VERSÄUMNIS EINER PARTEI ERGEBEN, BENUTZERPASSWÖRTER ODER KONTOINFORMATIONEN ZU SCHÜTZEN. DIE QUILLBOT-PARTEIEN HAFTEN NICHT FÜR AUSFÄLLE ODER LEISTUNGSVERZÖGERUNGEN IM RAHMEN DER VEREINBARUNG AUFGRUND VON UMSTÄNDEN JENSEITS IHRER KONTROLLE, EINSCHLIESSLICH U. A. AUFGRUND VON NATURKATASTROPHEN, REGIERUNGSHANDLUNGEN, GESETZES- ODER VORSCHRIFTSÄNDERUNGEN, TERRORISMUS, ARBEITSSTREIKS ODER -KÄMPFEN, UNTERBRECHUNGEN DES KOMMUNIKATIONSSYSTEMS, HARDWARE- ODER SOFTWAREAUSFÄLLEN, TRANSPORTUNTERBRECHUNGEN ODER DER UNFÄHIGKEIT ZUR BESCHAFFUNG VON MATERIALIEN ODER VORRÄTEN. DIE QUILLBOT-PARTEIEN HAFTEN NICHT FÜR RECHTSWIDRIGE, MISSBRÄUCHLICHE ODER ANDERWEITIG UNANGEMESSENE MASSNAHMEN DES BENUTZERS, EINSCHLIESSLICH U. A. FÜR DIE NUTZUNG DER DIENSTE ZUR VERLETZUNG DES URHEBERRECHTS ODER ANDERER GEISTIGER EIGENTUMSRECHTE DRITTER. DIE QUILLBOT-PARTEIEN HAFTEN NICHT FÜR DIE NICHTEINHALTUNG GELTENDER GESETZE ODER VORSCHRIFTEN DURCH DRITTANBIETER.

  11. Schadloshaltung.

    1. Eintritt der Schadloshaltungspflicht.
      Der Benutzer verpflichtet sich, die QuillBot-Parteien soweit gesetzlich zulässig in Bezug auf sämtliche Ansprüche, Forderungen und/oder Klagen zu verteidigen sowie in Bezug auf sämtliche Verluste, Schäden, Kosten und Aufwendungen, einschließlich angemessener Anwaltsgebühren (jeweils ein „Anspruch“), zu entschädigen und schadlos zu halten, die sich aus oder in Verbindung mit Folgendem ergeben, unabhängig davon, ob ein solcher Anspruch auf eine aktive oder passive Fahrlässigkeit einer QuillBot-Partei zurückzuführen ist: (i) Verstößen des Benutzers gegen eine Bestimmung dieser Vereinbarung und/oder eine hierin enthaltene Zusicherung oder Gewährleistung; (ii) der Nutzung der Dienste durch den Benutzer, einschließlich aller Daten oder Informationen, die vom Benutzer übertragen oder empfangen werden; (iii) jeglicher inakzeptablen Nutzung der Dienste durch den Benutzer, einschließlich u. a. Aussagen, Daten oder Inhalten, die vom Benutzer erstellt, übermittelt oder neuveröffentlicht werden, die die Vereinbarung verletzen oder anderweitig gemäß Abschnitt 6 inakzeptabel sind; oder (iv) sämtlichen Kosten, die QuillBot bei der Durchsetzung dieses Abschnitts entstehen, einschließlich u. a. angemessener Anwaltsgebühren und -kosten.

    2. Rechtliche Verfahren.
      QuillBot hat den Benutzer unverzüglich über sämtliche Ansprüche oder Klagen zu informieren, bezüglich derer QuillBot gemäß dieser Vereinbarung Anspruch auf Schadloshaltung hat, woraufhin der Benutzer die Verteidigung oder den Vergleich sämtlicher Ansprüche oder Klagen, bezüglich derer er zur Schadloshaltung verpflichtet ist, sowie alle damit verbundenen Kosten und Ausgaben übernimmt. Der Benutzer hat das Recht, für Klagen, in Bezug auf die er zur Schadloshaltung verpflichtet ist, einen Vergleich oder Kompromiss einzugehen, mit der Ausnahme, dass der Benutzer ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von QuillBot keinem Vergleich zustimmen darf, der erfordern würde, dass QuillBot Maßnahmen ergreift, eine Haftung übernimmt, Gelder zahlt, ein Fehlverhalten eingesteht oder dass gegen QuillBot ein Urteil erlassen wird. Ungeachtet des Vorstehenden hat QuillBot das Recht, die Verteidigung sämtlicher gegen QuillBot geltend gemachter Ansprüche auf Kosten des Benutzers zu übernehmen, wenn: (i) die Verteidigung gegen einen solchen Anspruch nicht vom Benutzer übernommen wird; (ii) ein negativer Ausgang nach dem vernünftigen Ermessen von QuillBot erhebliche Konsequenzen für seine Unternehmenstätigkeit haben könnte; (iii) die Interessen des Benutzers und die Interessen von QuillBot in der Rechtsstreitigkeit in Konflikt stehen; oder (iv) der Benutzer nach dem vernünftigen Ermessen von QuillBot bei einem negativen Ausgang nicht über die finanziellen Ressourcen verfügen würde, die zur Erfüllung seiner Schadloshaltungspflicht erforderlich wären.

  12. Datenschutzrichtlinie von QuillBot.
    Der Benutzer nimmt zur Kenntnis, dass seine Nutzung von QuillBot der unter https://quillbot.com/privacy verfügbaren Datenschutzrichtlinie von QuillBot unterliegt.

  13. Beschwerden wegen Urheberrechtsverletzung.
    Es ist Benutzern ausdrücklich verboten, über die Dienste Inhalte hochzuladen, zu veröffentlichen oder anderweitig zu verbreiten, die gegen geltende Gesetze oder die geistigen Eigentums-, Datenschutz-, Öffentlichkeits- oder andere Rechte einer anderen Partei verstoßen könnten. Der Benutzer verpflichtet sich, die durch Bezugnahme hierin aufgenommene Urheberrechtsrichtlinie von QuillBot einzuhalten.

    Solltest du Benutzerinhalte in den Diensten entdecken, die deiner Ansicht nach gegen deine Rechte verstoßen, wirst du ermutigt, QuillBot unverzüglich zu kontaktieren, um zu verlangen, dass die angeblich rechtsverletzenden Inhalte („rechtsverletzende Inhalte“) aus den Diensten entfernt werden. Informationen dazu, wie du eine Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung übermitteln kannst, findest du in unserer Urheberrechtsrichtlinie.

    Du wirst darauf hingewiesen, dass du, solltest du fälschlicherweise behaupten, dass Materialien in den QuillBot-Diensten eine Urheberrechtsverletzung darstellen, auf Schadensersatz verklagt werden kannst.

  14. Streitbeilegungsprotokoll.

    1. Anwendbares Recht und Zuständigkeit.
      Diese Vereinbarung ist unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (Convention on Contracts for the International Sale of Goods, „CISG“) sowie der kollisionsrechtlichen Bestimmungen in Übereinstimmung mit den Gesetzen des US-Bundesstaates Kalifornien und der Vereinigten Staaten von Amerika auszulegen. Der Benutzer und QuillBot verpflichten sich, sich bei allen Klagen, die eine tatsächliche oder drohende Rechtsverletzung, widerrechtliche Aneignung oder Verletzung von Urheberrechten, Marken, Geschäftsgeheimnissen, Patenten oder anderen geistigen Eigentumsrechten einer Partei oder die Nichtzahlung von im Rahmen dieser Vereinbarung fälligen Gebühren durch den Benutzer betreffen, der persönlichen Zuständigkeit der einzel- und bundesstaatlichen Gerichte in San Francisco County, Kalifornien, USA zu unterwerfen.

    2. Verhandlung von Streitigkeiten.
      Im Falle von Streitigkeiten, die keine tatsächliche oder drohende Rechtsverletzung, widerrechtliche Aneignung oder Verletzung der geistigen Eigentumsrechte einer Partei betreffen, verpflichten sich der Benutzer und QuillBot, bevor sie ein Schieds- oder Gerichtsverfahren einleiten, mindestens dreißig (30) Tage lang zu versuchen, die Streitigkeiten informell zu verhandeln.

    3. Andere Parteien.
      Der Benutzer akzeptiert, dass QuillBot als Unternehmen ein Interesse daran hat, die persönliche Haftung seiner Führungskräfte und Mitarbeiter zu begrenzen. Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, keine Ansprüche wegen Verlusten, die er in Verbindung mit den Diensten erleidet, persönlich gegen die Führungskräfte oder Mitarbeiter von QuillBot geltend zu machen. Unbeschadet des Vorstehenden erklärt sich der Benutzer damit einverstanden, dass die in dieser Vereinbarung enthaltenen Gewährleistungs- und Haftungsbeschränkungen für die Führungskräfte, Mitarbeiter, Beauftragten, Tochtergesellschaften, Rechtsnachfolger, Abtretungsempfänger und Unterauftragnehmer von QuillBot sowie QuillBot selbst als Schutz vor solchen Ansprüchen dienen.

    4. Verbindliches Schiedsverfahren.
      Alle Ansprüche, die sich aus der Nutzung der Dienste ergeben (mit Ausnahme von Streitigkeiten, die eine tatsächliche oder drohende Rechtsverletzung, widerrechtliche Aneignung oder Verletzung von Urheberrechten, Marken, Geschäftsgeheimnissen, Patenten oder anderen geistigen Eigentumsrechten einer Partei oder die Nichtzahlung von gemäß dieser Vereinbarung fälligen Gebühren durch den Benutzer betreffen), werden endgültig und ausschließlich durch ein verbindliches Schiedsverfahren beigelegt. Sollte sich eine der Parteien für ein Schiedsverfahren entscheiden, ist diese Entscheidung für die andere Partei endgültig und bindend. Der Benutzer nimmt zur Kenntnis, dass, wenn eine der Parteien sich für ein Schiedsverfahren entscheidet, dadurch das Recht der anderen Parteien auf Klage vor Gericht oder ein Geschworenenverfahren erlischt. Das Schiedsverfahren ist gemäß der Handelsschiedsordnung (Commercial Arbitration Rules) der American Arbitration Association („AAA“) und gegebenenfalls den ergänzenden Verfahren der AAA für verbraucherbezogene Streitigkeiten (Supplementary Procedures for Consumer Related Disputes) einzuleiten und durchzuführen, die beide auf der AAA-Website http://www.adr.org verfügbar sind. Die Parteien reichen zur Vorlage bei der Anhörung, die höchstens zwei (2) Tage dauert, jeweils einen Schriftsatz von maximal 10 Seiten ein. Der Schiedsrichter hat das Recht des US-Bundesstaates Kalifornien anzuwenden. Sollte er dies nicht tut, kann sein Schiedsspruch angefochten werden. Sofern die Parteien nichts anderes vereinbaren, findet das Schiedsverfahren in San Francisco, Kalifornien, USA statt. Die Schiedsgebühren des Benutzers sowie sein Anteil an der Vergütung des Schiedsrichters unterliegen der AAA-Schiedsordnung und gegebenenfalls den AAA-Verfahren für verbraucherbezogene Streitigkeiten. Wenn der Schadensersatzanspruch des Benutzers 10.000 USD nicht übersteigt, wird der Anteil des Benutzers an den Schiedsgebühren von QuillBot bezahlt, es sei denn, der Schiedsrichter stellt fest, dass entweder der wesentliche Inhalt des Anspruchs des Benutzers oder der beantragte Rechtsbehelf frivol war oder gemäß US-Zivilprozessordnung (Federal Rules of Civil Procedure) 11(b) für einen unzulässigen Zweck geltend gemacht wurde. Das Schiedsverfahren kann persönlich, durch Vorlage von Dokumenten, telefonisch oder online durchgeführt werden. Der Schiedsrichter fällt seinen Schiedsspruch schriftlich. Die Parteien sind berechtigt, ein Schiedsverfahren vor Gericht zu erzwingen, das Verfahren bis zum Ausgang des Schiedsverfahrens auszusetzen oder den vom Schiedsrichter erlassenen Schiedsspruch zu bestätigen, zu ändern, aufzuheben oder als Urteil eintragen zu lassen.

    5. VERZICHT AUF DAS RECHT AUF BETEILIGUNG AN EINER SAMMELKLAGE ALS HAUPT- ODER MITKLÄGER.
      DER BENUTZER UND QUILLBOT VEREINBAREN, DASS IM RAHMEN DES SCHIEDSVERFAHRENS AUSSCHLIESSLICH DIE STREITIGKEIT ZWISCHEN QUILLBOT UND DEM BENUTZER VERHANDELT WERDEN DARF. DER BENUTZER NIMMT ZUR KENNTNIS UND ERKLÄRT SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS ER UND QUILLBOT JEWEILS AUF DAS RECHT VERZICHTEN, SICH ALS HAUPT- ODER MITKLÄGER AN EINER ANGEBLICHEN SAMMEL- ODER REPRÄSENTATIVEN KLAGE ODER EINEM ANGEBLICHEN REPRÄSENTATIVEN VERFAHREN ZU BETEILIGEN. ES IST DEM SCHIEDSRICHTER NICHT GESTATTET, MEHR ALS EINEN ANSPRUCH EINES BENUTZERS ODER EINER PARTEI ZU KONSOLIDIEREN ODER ZUSAMMENZUFÜHREN ODER ANDERWEITIG ÜBER JEGLICHE FORM VON KONSOLIDIERTER ODER SAMMELKLAGE ODER REPRÄSENTATIVEM VERFAHREN DEN VORSITZ ZU FÜHREN.

  15. Verschiedenes.

    1. Regionsspezifische Bedingungen.
      Wenn der Benutzer die Dienste von einem anderen Ort als den Vereinigten Staaten aus abruft und/oder nutzt, finden die Bedingungen des regionsspezifischen Nachtrags je nachdem, wo der Benutzer seinen Wohnsitz hat, sowie das dort geltende Recht Anwendung. Soweit (i) die Bedingungen des regionsspezifischen Nachtrags gelten und (ii) diese Bedingungen im Widerspruch zu dieser Vereinbarung stehen, haben die Bedingungen des regionsspezifischen Nachtrags Vorrang. „Regionsspezifischer Nachtrag“ bezeichnet den Nachtrag am Ende dieser Vereinbarung, der rechtsordnungsspezifische Bedingungen und Ausnahmen enthält, der von QuillBot von Zeit zu Zeit gemäß Abschnitt 15 dieser Vereinbarung aktualisiert werden kann. Wenn der Benutzer die Dienste von anderen Standorten aus abruft und/oder nutzt, tut er dies auf eigene Initiative. Die Verantwortung für die Einhaltung des örtlichen Rechts liegt in diesem Fall allein bei ihm.

    2. Verzicht; Rechtsbehelfe kumulativ.
      Soweit gesetzlich zulässig: (i) ist die vollständige oder teilweise Veräußerung von Ansprüchen oder Rechten, die sich aus dieser Vereinbarung oder einem der in dieser Vereinbarung genannten Dokumente ergeben, durch eine Partei nur durch eine von dieser Partei unterzeichnete schriftliche Verzichtserklärung zulässig; (ii) ist eine beliebige, von einer Partei ausgestellte Verzichtserklärung nur in dem speziellen Fall gültig, für den sie ausgestellt wurde; und (iii) wird eine Benachrichtigung oder Aufforderung an eine Partei nur als Verzicht auf eine Verpflichtung dieser Partei oder auf das Recht der diese Benachrichtigung oder Aufforderung ausstellenden Partei zum Ergreifen weiterer Maßnahmen ausgelegt, wenn eine Benachrichtigung oder Aufforderung wie in dieser Vereinbarung vorgeschrieben erfolgt ist.

    3. Gesamte Vereinbarung und Änderungen.
      Diese Vereinbarung stellt die vollständige und ausschließliche Übereinkunft der Parteien in Bezug auf die Dienste dar und ersetzt alle vorherigen oder gleichzeitigen Kommunikationen, Zusicherungen, Erklärungen oder Abmachungen der Parteien in Bezug auf die Dienste, egal ob mündlich oder schriftlich. Diese Vereinbarung kann von QuillBot geändert werden. Der Benutzer kann den Änderungen schriftlich zustimmen.

    4. Salvatorische Klausel.
      Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung von einem zuständigen Gericht für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden wird, bleiben die anderen Bestimmungen dieser Vereinbarung in vollem Umfang in Kraft. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung nur teilweise für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden wird, bleibt der gültige oder durchsetzbare Teil der Bestimmung in vollem Umfang in Kraft.

    5. Rechtsbehelfe.
      Die hierin von QuillBot gewährten Rechte sind von besonderer, einzigartiger und geistiger Art, was ihnen einen besonderen Wert verleiht, dessen Verlust durch Schadensersatz nicht angemessen kompensiert werden könnte. Außerdem nimmt der Benutzer zur Kenntnis, dass er im Rahmen des Abrufs oder der Nutzung der Dienste Zugriff auf die geschützten Informationen von QuillBot hat bzw. erhalten kann, einschließlich u. a. auf Code und zugehörige Materialien. Dementsprechend würde eine Verletzung der Bestimmungen dieser Vereinbarung in Bezug auf die Eigentumsrechte von QuillBot durch den Benutzer zu irreparablen Schäden führen, für die QuillBot ohne Verpflichtung zur Hinterlegung einer Bürgschaft oder Sicherheit Anspruch auf Unterlassungsansprüche oder andere billigkeitsrechtliche Rechtsbehelfe hat. Die Gewährung eines billigkeitsrechtlichen Rechtsbehelfs ist nicht als Verzicht auf andere Rechte von QuillBot nach Gesetz oder Billigkeit auszulegen. Soweit gesetzlich zulässig, erklärt sich der Benutzer damit einverstanden, dass die Rechte und Rechtsbehelfe des Benutzers im Falle eines Verstoßes gegen diese Vereinbarung durch QuillBot auf das Recht beschränkt sind, etwaige Schäden in einer Klage nach geltendem Recht zurückzufordern, und dass der Benutzer in keinem Fall berechtigt ist, diese Vereinbarung zu kündigen oder aufzuheben oder die Nutzung oder Verwertung der Eingaben durch QuillBot zu unterbinden oder einzuschränken.

    6. Abtretung.
      QuillBot kann seine Rechte jederzeit ohne Zustimmung des Benutzers an eine andere natürliche oder juristische Person abtreten oder seine Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung delegieren. Der Benutzer darf ohne Zustimmung von QuillBot nicht seine Rechte an eine andere natürliche oder juristische Person abtreten oder seine Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung delegieren. Vorbehaltlich des vorstehenden Satzes ist diese Vereinbarung in jeder Hinsicht für die Rechtsnachfolger und zulässigen Abtretungsempfänger der Parteien bindend und kommt diesen zugute. Nichts, was in dieser Vereinbarung enthalten ist oder erwähnt wird, ist so auszulegen, dass es einer anderen Person als den Parteien dieser Vereinbarung gesetzliche oder billigkeitsrechtliche Rechte, Rechtsbehelfe oder Ansprüche gemäß dieser Vereinbarung oder einer Bestimmung dieser Vereinbarung oder in Bezug darauf verleiht, ausgenommen der Rechte, die gemäß diesem Abschnitt den Rechtsnachfolgern oder zulässigen Abtretungsempfängern zustehen.

    7. Beschwerden von Verbrauchern mit Wohnsitz in Kalifornien.
      Gemäß dem kalifornischen Zivilgesetzbuch (Cal. Civ. Code) § 1789.3 können Benutzerbeschwerden oder Anfragen bezüglich weiterer Informationen an info@quillbot.com gesendet werden. Die Beschwerdestelle (Complaint Assistance Unit) der Division of Consumer Services der kalifornischen Behörde für Verbraucherangelegenheiten (Department of Consumer Affairs) ist erreichbar unter der Anschrift 1625 North Market Blvd., Suite N 112, Sacramento, CA 95834, USA, Telefonnr.: (800) 952-5210.

    8. Feedback.
      Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass alle Kommentare, Bewertungen, Empfehlungen, Vorschläge, Rückmeldungen oder anderer ähnlicher Input, der vom Benutzer an QuillBot in Bezug auf die Produkte, Dienstleistungen, Websites, Anwendungen oder Technologien von QuillBot übermittelt wird („Feedback“), von QuillBot ohne jegliche Benachrichtigung, Verpflichtung, Einschränkung, Erstattung oder Vergütung an den Benutzer verwendet werden kann, und der Benutzer auf alle Rechte, die jetzt oder in Zukunft an solchem Feedback bestehen können, verzichtet (bzw. sich damit einverstanden erklärt, diese nicht durchzusetzen).

    9. Fortbestand.
      Die Abschnitte 3, 5–6, 10–11 und 14–15 bleiben auch nach Beendigung dieser Vereinbarung bestehen.

  16. Open-Source-Software.
    Die Dienste verwenden die folgenden Open-Source-Komponenten, deren Quellcode über die entsprechenden URLs heruntergeladen werden kann:

    1. JQuery (https://jquery.com/)

    2. NodeJS (https://nodejs.org/)

    3. Express (https://expressjs.com/)

    4. Flask (http://flask.pocoo.org/)

    5. React (https://reactjs.org/)

    6. CreateJS (https://createjs.com/)

    7. D3js (https://d3js.org/)

    8. Flaticon für Bilder (https://www.flaticon.com/)

    9. Hervorhebung innerhalb des Textbereichs (https://github.com/lonekorean/highlight-within-textarea)

    10. Pytorch (https://pytorch.org/)

    11. NextJs (https://nextjs.org/)

    12. NestJs (https://nestjs.com/)

  17. Zusätzliche Bedingungen, die für Team-Plan-Abonnenten gelten.
    Diese zusätzlichen Bedingungen gelten, wenn du einen Team Plan erwirbst oder die Dienste von QuillBot im Rahmen eines Team Plans nutzt. Für die Zwecke dieses Abschnitts bezeichnet „Besitzer“ den Käufer eines Team Plans von QuillBot („Team Plan“), „Autor“ mehrere einzelne Benutzer, die vom Besitzer oder einem Administrator bevollmächtigt und eingeladen wurden, gleichzeitig gemäß dem Team Plan auf die QuillBot-Dienste zuzugreifen, und „Administrator“ den Autor, dem vom Besitzer die Erlaubnis erteilt wurde, Autoren hinzuzufügen oder zu entfernen.

    1. Diese zusätzlichen Bedingungen („Team-Plan-Bedingungen“) sind bindend und gelten ab dem Datum, an dem ein Besitzer, Autor oder Administrator mit der Nutzung des Team Plans beginnt. Wenn der Besitzer den Team Plan zu irgendeinem Zeitpunkt auf einen neuen Besitzer überträgt, erklärt sich der neue Besitzer durch den Abruf und die Nutzung des Team-Plan-Kontos hiermit damit einverstanden, an diese Team-Plan-Bedingungen gebunden zu sein.

    2. Nutzung von Team Plan.

      1. Zulässige Nutzung. QuillBot-Dienste, die im Rahmen des Team Plans angeboten werden, unterliegen jederzeit den Servicebedingungen von QuillBot.

      2. Verantwortlichkeit des Besitzers. Besitzer eines Team Plans sind verantwortlich für:

        1. die Nutzung der QuillBot-Dienste im Rahmen des Team Plans durch Autoren, Administratoren bzw. neue Autoren, die vom Besitzer oder einem Administrator eingeladen werden; und

        2. die Wahrung der Vertraulichkeit aller nicht-öffentlichen Authentifizierungsdaten für die Nutzung des Team Plans durch Autoren oder Administratoren. Der Besitzer muss bei einem möglichen Missbrauch der Konten oder Authentifizierungsdaten oder bei einem Sicherheitsvorfall im Zusammenhang mit dem Team Plan unverzüglich unseren Kundensupport informieren.

      3. Maximale Anzahl von Team-Plan-Benutzern. Die Besitzer nehmen zur Kenntnis und erklären sich damit einverstanden, dass die maximale Anzahl der Autoren oder Administratoren, die die QuillBot-Dienste im Rahmen des Team Plans gleichzeitig abrufen oder anderweitig nutzen dürfen, die zulässige Anzahl von Autoren, Administratoren oder andere von QuillBot zu einem beliebigen Zeitpunkt festgelegte Grenzen nicht überschreiten darf. Wenn der Besitzer dem Team Plan zusätzliche Autoren hinzufügen möchte, gelten die entsprechenden Gebühren und Bedingungen.

    3. Datum des Inkrafttretens, Laufzeit und Verlängerung. Dein Team-Plan-Abonnement tritt am Datum des Erwerbs durch den Besitzer wie von QuillBot festgelegt in Kraft und endet bei der Beendigung. Dein Team-Plan-Abonnement wird zum ersten (1.) Jahrestag des Inkrafttretens automatisch verlängert.

    4. Kündigung von Autorenkonten und Kündigung des Team Plans.

      1. Kündigung von Autorenkonten. Der Zugriff auf ein Autorenkonto im Rahmen des Team Plans kann vom Besitzer oder einem Administrator jederzeit deaktiviert werden. Ein Autor kann sein Team-Plan-Konto kündigen, indem er vom Besitzer oder einem Administrator entfernt wird oder indem er den Kundensupport von QuillBot direkt kontaktiert.

      2. Kündigung des Team Plans. Ein Team Plan kann vom Besitzer auf der Kontoseite des Besitzers oder durch direkte Kontaktaufnahme mit dem Kundensupport von QuillBot jederzeit gekündigt werden. Wenn der Team Plan gekündigt wird, werden alle vom Team Plan abgedeckten Konten von „Premium“ auf „kostenlos“ herabgestuft.

      3. Vorübergehende Deaktivierung des Team Plans. Ein Team-Plan-Abonnement kann nicht vorübergehend deaktiviert werden. Die vorübergehende Deaktivierung eines von einem Team-Plan-Abonnement abgedeckten Autorenkontos ist ebenso wenig möglich.

      4. Übertragung von Autorenkonten. Ein Autor kann sein Team-Plan-Konto nicht an Dritte übertragen. Nur Besitzer und Administratoren können dem Team Plan Autoren hinzufügen oder diese daraus entfernen.

    5. Rechte von QuillBot.

      1. Verifizierung. QuillBot behält sich das Recht vor, ist jedoch nicht dazu verpflichtet, zu überprüfen, ob Autoren vom Besitzer oder einem Administrator genehmigt und verifiziert wurden, und den Zugriff auf die QuillBot-Dienste zu beschränken, falls ein Autor nach dem eigenen vernünftigen Ermessen von QuillBot nicht verifiziert werden kann. QuillBot behält sich das Recht vor, bei einem tatsächlichen oder potenziellen Verstoß gegen die Servicebedingungen von QuillBot oder bei Verdacht auf Betrug eine Untersuchung einzuleiten.

      2. Vorübergehende Sperrung. QuillBot kann alle von einem Team Plan abgedeckten Konten vorübergehend sperren, wenn:

        1. Die Nutzung der QuillBot-Dienste durch den Besitzer oder einen der Autoren, einschließlich Administratoren, ein Risiko für die Dienste, QuillBot selbst (einschließlich u. a. für die Infrastruktur, Sicherheit und Beziehungen zu Dritten von QuillBot) oder andere Kunden von QuillBot darstellt;

        2. Der Besitzer oder Team-Plan-Benutzer, einschließlich Administratoren, die QuillBot-Dienste auf eine Weise nutzt, die zu einer Haftung für QuillBot führen könnte;

        3. Die Abonnementgebühren für den Team Plan vom Besitzer nicht rechtzeitig bezahlt werden; oder

        4. Der Besitzer oder Team-Plan-Benutzer, einschließlich Administratoren, anderweitig gegen die Servicebedingungen von QuillBot (einschließlich dieser Team-Plan-Bedingungen) verstößt oder ein Verdacht auf Betrug vorliegt.

        QuillBot wird den Besitzer über jegliche vorübergehende Sperrung unverzüglich benachrichtigen.

  18. Kontaktdaten von QuillBot.

    QuillBot
    303 East Wacker, Suite 2101, Chicago, IL 60601
    Vereinigte Staaten von Amerika
    Telefon-Nr.: +1 (833) 982-1803

    Du kannst unseren Kundenservice auch per E-Mail unter support@quillbot.com kontaktieren.

  19. REGIONSSPEZIFISCHER NACHTRAG ZUR VEREINBARUNG

    DIE NACHFOLGENDEN BESTIMMUNGEN KÖNNEN FÜR BENUTZER GELTEN, DIE SICH IN BESTIMMTEN RECHTSORDNUNGEN BEFINDEN.

    EUROPÄISCHER WIRTSCHAFTSRAUM

    Die folgenden Bestimmungen gelten für Benutzer im Europäischen Wirtschaftsraum:

    1. Die Vereinbarung wird um folgenden Abschnitt 14.f ergänzt:
      1. Beschwerdeverfahren.
        Benutzerbeschwerden oder Anfragen bezüglich weiterer Informationen können an support@quillbot.com gesendet werden.

        Die EU-Kommission bietet eine Online-Plattform für die Streitbeilegung (Online Settlements, OS-Plattform). Diese ist abrufbar unter https://ec.europa.eu/consumer/odr/ . QuillBot ist weder bereit noch verpflichtet, sich an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle zu beteiligen.

    2. Die Vereinbarung wird um folgenden Abschnitt 14.g ergänzt:
      1. Anwendung und Verbraucherschutz.
        Wenn der Benutzer ein Verbraucher ist, bleibt sein Recht unberührt, einen Anspruch auf Durchsetzung seiner Verbraucherschutzrechte aus dieser Vereinbarung auch in dem EU-Land seines Wohnsitzes geltend zu machen.

    3. Die Vereinbarung wird um folgenden Abschnitt 19 ergänzt:
  20. Rücktrittsrecht.

    1. Allgemeine Bestimmungen.
      Der Benutzer hat das Recht, innerhalb von vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen von dieser Vereinbarung zurückzutreten. Die Rücktrittsfrist beginnt bei Vertragsabschluss und endet nach vierzehn (14) Tagen.

      QuillBot ist über die Entscheidung des Benutzers zum Rücktritt von dieser Vereinbarung zu benachrichtigen. Der Benutzer kann seine Anfrage übermitteln, indem er QuillBot kontaktiert (z. B. per Post oder E-Mail) oder das folgende Muster-Rücktrittsformular verwendet. Es ist zur Einhaltung der Rücktrittsfrist ausreichend, wenn der Benutzer seine Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Fristablauf übermittelt.

    2. Auswirkungen des Rücktritts.
      Wenn der Benutzer von dieser Vereinbarung zurücktritt, hat QuillBot ihm unverzüglich und in jedem Fall spätestens vierzehn (14) Tage ab Erhalt der Benachrichtigung über die Entscheidung des Benutzers zum Rücktritt von dieser Vereinbarung alle von ihm erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten zu erstatten (ausgenommen der Mehrkosten, die sich aus der Wahl einer anderen Art von Lieferung als der von QuillBot angebotenen Standardlieferung ergeben). Die Erstattung wird derselben Zahlungsmethode gutgeschrieben, die der Benutzer für die ursprüngliche Transaktion verwendet hat, es sei denn, der Benutzer hat ausdrücklich etwas anderem zugestimmt. Kosten entstehen dem Benutzer infolge einer solchen Erstattung in jedem Fall nicht.

      Rücktrittsformular

      An: QuillBot, 303 East Wacker, Suite 2101, Chicago, IL 60601, Vereinigte Staaten von Amerika; support@quillbot.com

      Ich/Wir (*) trete(n) hiermit von dem von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Erwerb der folgenden Produkte (*)/Dienstleistungen (*) zurück: ________________________________________________________________________________________________________________________________

      Bestellt am (*)/Erhalten am (*):_______________________________________

      Name des/der Verbraucher(s):____________________________________________

      Adresse des/der
      Verbraucher(s):__________________________________________

      E-Mail-Adresse des QuillBot- Kontos des/der
      Verbraucher(s):_______________________ ________________________________________________________________

      Unterschrift(en) des/der Verbraucher(s) (nur bei Papierform):

      Datum:

      (*) gegebenenfalls löschen.

    3. Ausnahmen vom Rücktrittsrecht.
      Das Rücktrittsrecht findet keine Anwendung bzw. erlischt bei Vereinbarungen über:

      • die Lieferung von versiegelten Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von versiegelter Software, wenn sie von dir nach der Lieferung entsiegelt wird/werden;
      • die Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen hergestellt oder eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten wurden;
      • eine Dienstleistung, die von QuillBot vollständig erbracht worden ist, sofern du vor deinem Auftrag zur Kenntnis genommen und ausdrücklich akzeptiert hast, dass wir mit der Erbringung der Dienstleistung beginnen können und eine Stornierung nach vollständiger Erbringung nicht länger möglich ist;
      • die Bereitstellung von digitalen Inhalten (einschließlich Apps, digitaler Software, E-Books, MP3 usw.), die nicht auf einem greifbaren Medium (z. B. auf einer CD oder DVD) bereitgestellt werden, wenn du vor Erfüllung der Bestellung ausdrücklich akzeptiert und bestätigt hast, dass wir mit der Lieferung der Inhalte beginnen können und eine Stornierung nach Beginn nicht länger möglich ist.

      Ende der Hinweise zum Rücktrittsrecht

  21. INDIEN:

    Die folgenden Bestimmungen gelten für Benutzer mit Sitz in Indien:

    1. Die Vereinbarung wird um folgenden Abschnitt 14.f ergänzt:
      1. Abhilfe bei Beschwerden.
        Bei Beschwerden oder Mitteilungen oder wenn du einen Verstoß gegen Abschnitt 6 dieser Vereinbarung melden möchtest, wende dich bitte an den Beschwerdebeauftragten von QuillBot, Terry Park, unter DMCA@quillbot.com . Das Team von QuillBot wird sich bemühen, dir innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht zu antworten.

        Bei allen anderen allgemeinen Anfragen oder Problemen in Bezug auf dein Konto wende dich bitte per E-Mail an unseren Kundenservice unter support@quillbot.com

    FRANKREICH:

    Die folgenden Bestimmungen gelten für Benutzer mit Sitz in Frankreich:


    1. In Abschnitt 4.c.i wird zur Klarstellung die folgende Bestimmung aufgenommen: „In Frankreich verwendet QuillBot als PSP Stripe und PayPal, die von der französischen Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution („ACPR“) als PSP zugelassen sind.“
    2. Abschnitt 10 findet für den Fall, dass der Benutzer ein Verbraucher im Sinne des französischen Verbraucherschutzgesetzes ist, keine Anwendung.
    3. In Abschnitt 14.a wird zur Klarstellung die folgende Bestimmung aufgenommen: „Wenn der Benutzer ein Verbraucher im Sinne des französischen Verbraucherschutzgesetzes ist, gilt diese Bestimmung unbeschadet zwingender gesetzlicher Bestimmungen, die der Benutzer in Bezug auf seine Verbraucherschutzrechte geltend machen kann.“
    4. Die Abschnitte 14.c, d und e finden für den Fall, dass der Benutzer ein Verbraucher im Sinne des französischen Verbraucherschutzgesetzes ist, keine Anwendung.
    5. Abschnitt 15.g wird vollständig gelöscht und durch Folgendes ersetzt:
      1. Beschwerdeverfahren.
        Ungeachtet anderslautender Bestimmungen im regionsspezifischen Nachtrag für den Europäischen Wirtschaftsraum kann der Benutzer für den Fall, dass er ein Verbraucher im Sinne des französischen Verbraucherschutzgesetzes ist, Ansprüche gegen QuillBot auf der Online-Plattform einreichen, die vom Réseau International de Contrôle et de Protection des Consommateurs (RICPC) unter
        https://www.econsumer.gov/fr/GettingStarted/1?NextQID=1&SubID=1#crnt bereitgestellt wird.

    6. Die Vereinbarung wird um folgenden Abschnitt 20 ergänzt:
      1. Vertragssprache. Die Vertragssprache ist Französisch.

      2. Informationen zum Rücktrittsrecht. Für den Fall, dass der Benutzer ein Verbraucher im Sinne des französischen Verbraucherschutzgesetzes ist, wird er darauf hingewiesen, dass er in Bezug auf das Abonnement der Dienste nicht von einem Rücktrittsrecht profitiert, soweit dieses Recht gemäß den für das Rücktrittsrecht geltenden gesetzlichen Bestimmungen nicht für Dienstleistungsverträge ausgeübt werden kann, deren Erfüllung mit der Zustimmung des Benutzers und dem ausdrücklichen Verzicht auf sein Rücktrittsrecht begonnen hat.

    7. Die Vereinbarung wird um folgenden Abschnitt 21 ergänzt:
      1. Gewährleistungsrechte für digitale Dienste.
        Wenn der Benutzer ein Verbraucher im Sinne des französischen Verbraucherschutzgesetzes ist, gilt die gesetzliche Gewährleistung bezüglich der Vertragsmäßigkeit der Dienste gemäß den Bedingungen, die im nachstehenden Feld dargelegt sind.

      Der Benutzer hat das Recht, sich bei Vertragswidrigkeit während der Vertragslaufzeit auf die gesetzliche Gewährleistung der Vertragsmäßigkeit zu berufen. Während dieses Zeitraums muss der Benutzer nur die Vertragswidrigkeit der Dienste selbst und nicht das Datum ihres Auftretens nachweisen.

      Die gesetzliche Gewährleistung der Vertragsmäßigkeit beinhaltet eine Verpflichtung zur Bereitstellung aller Updates, die erforderlich sind, um die Vertragsmäßigkeit der Dienste während der Laufzeit der Vereinbarung aufrechtzuerhalten.

      Die gesetzliche Gewährleistung der Vertragsmäßigkeit berechtigt den Benutzer dazu, die Vertragsmäßigkeit der Dienste unverzüglich nach seiner Anfrage kostenlos und ohne größere Unannehmlichkeiten wiederherstellen zu lassen.

      Der Benutzer kann die Dienste entweder zu einem Preisnachlass weiterhin nutzen oder die Vereinbarung kündigen, die Nutzung der Dienste einstellen und eine vollständige Rückerstattung erhalten, wenn:

      1. QuillBot sich weigert, die Vertragsmäßigkeit der Dienste wiederherzustellen.
      2. Die Wiederherstellung der Vertragsmäßigkeit der Dienste ohne triftigen Grund verzögert wird.
      3. Die Vertragsmäßigkeit der Dienste nicht ohne zusätzliche Kosten für den Benutzer wiederhergestellt werden kann.
      4. Die Wiederherstellung der Vertragsmäßigkeit der Dienste für den Benutzer zu erheblichen Unannehmlichkeiten führen würde.
      5. Die Vertragsmäßigkeit der Dienste trotz der Bemühungen von QuillBot nicht wiederhergestellt werden kann.

        Der Benutzer hat auch dann Anspruch auf einen Preisnachlass oder auf Rücktritt von der Vereinbarung, wenn die Vertragswidrigkeit so schwerwiegend ist, dass sie einen sofortigen Preisnachlass oder Rücktritt von der Vereinbarung rechtfertigt. In solchen Fällen ist QuillBot nicht verpflichtet, die Wiederherstellung der Vertragsmäßigkeit der Dienste im Voraus zu verlangen. Für den Fall, dass die Vertragswidrigkeit geringfügig ist, hat der Benutzer nur dann das Recht auf Kündigung der Vereinbarung, wenn die Vereinbarung eine Gutschrift nicht vorsieht. Sollten die Dienste während eines bestimmten Zeitraums nicht zur Wiederherstellung der Vertragsmäßigkeit zur Verfügung stehen, wird die verbleibende Gewährleistungsfrist ausgesetzt, bis die Vertragsmäßigkeit der Dienste wiederhergestellt ist.

      Diese Rechte resultieren aus der Anwendung von Artikel L. 224-25-1 bis L. 224-25-31 des französischen Verbraucherschutzgesetzes.

      Wird die Umsetzung der gesetzlichen Gewährleistung der Vertragsmäßigkeit von QuillBot wider Treu und Glauben behindert, so kann das Unternehmen mit einer zivilrechtlichen Geldbuße von bis zu 300.000 Euro belangt werden, die u. U. auf 10 % des durchschnittlichen Jahresumsatzes erhöht werden kann (Artikel L. 242-18-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes).

      Der Benutzer profitiert zudem gemäß Artikel 1641 bis 1649 des französischen Zivilgesetzbuchs von einer gesetzlichen Gewährleistung für versteckte Mängel für einen Zeitraum von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels. Diese Gewährleistung verleiht Benutzern Anspruch auf einen Preisnachlass, wenn die Dienste weiterhin genutzt werden, bzw. zu einer vollständigen Rückerstattung, wenn die Nutzung der Dienste eingestellt wird.

    DEUTSCHLAND:

    Die folgenden Bestimmungen gelten für Benutzer mit Sitz in Deutschland:

    1. In Abschnitt 4.c.i wird zur Klarstellung die folgende Bestimmung aufgenommen: „In Deutschland verwendet QuillBot als PSP Stripe und PayPal, die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) als PSP zugelassen sind. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Stripe sind unter https://stripe.com/legal/end-users verfügbar; die Nutzungsbedingungen von PayPal unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full?locale.x=en_DE.“

    2. Der erste Satz in Abschnitt 4.c.v wird hiermit gelöscht und durch Folgendes ersetzt:

      WENN DER BENUTZER FÜR EIN ABONNEMENT MIT KREDIT- ODER DEBITKARTE (ODER EINER ANDEREN ZAHLUNGSMETHODE, DIE AUF DEN DIENSTEN VON QUILLBOT ODER EINEM SOZIALEN NETZWERK ALS FÜR EIN ABONNEMENT MIT AUTOMATISCHER VERLÄNGERUNG ZULÄSSIG ANGEGEBEN IST) BEZAHLT UND DAS ABONNEMENT NICHT GEMÄSS DIESEM ABSCHNITT 4 KÜNDIGT, WIRD DAS ABONNEMENT DES BENUTZERS AUTOMATISCH UM EINMONATSZEITRÄUME VERLÄNGERT (Z. B. WIRD EIN EINJAHRES-ABONNEMENT, SOFERN ES NICHT GEKÜNDIGT WIRD, NACH DEM ERSTEN JAHR AUTOMATISCH MONATLICH VERLÄNGERT).

    3. Die Vereinbarung wird um folgenden Abschnitt 20 ergänzt:

  22. Informationen und Verbraucherschutz.

    1. Gewährleistungsrechte. Wenn der Benutzer ein Verbraucher im Sinne von § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuchs („BGB“) ist, bleiben die gesetzlichen Gewährleistungsrechte unberührt.

    2. Vertragssprache. Die Vertragssprache ist Deutsch.

    3. Vertragstext. Der Vertragstext wird bei QuillBot aufbewahrt. Der Vertragstext ist für den Benutzer nicht zugänglich.

      Informationen zum Rücktrittsrecht. Wenn der Benutzer ein Verbraucher im Sinne von § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuchs („BGB“) ist, hat der Benutzer in Bezug auf beantragte kostenpflichtige Dienste ein Rücktrittsrecht, wie im regionsspezifischen Nachtrag für den Europäischen Wirtschaftsraum dargelegt.

Servicebedingungen © 2023 Learneo, Inc.